Der Frachter wurde unter unserer Beobachtung entladen und das Schüttgut automatisiert in eine Lagerhalle verbracht. Die Herausforderung bestand darin, eine homogene Beprobung durchzuführen; hier insbesondere erschwert durch die Entladezeit von etwa 5 Tagen zu je 24 Stunden. Die oben zu sehende Aufnahme des Haufwerks entstand übrigens ca. 20h nach Beginn der Entladung.

Ob, und wenn ja wie eine Beprobung des Haufwerkes oder doch der einzelnen Transportbunker ("Cargo Holds") sinnvoll ist, konnte und kann nur vor Ort im Einzelfall entschieden werden.

 

Die folgende Aufnahme lässt erahnen, warum nicht jederzeit und überall eine beliebige Probe genommen werden kann - der Wert für das chemische Element Eisen wäre jedenfalls um ein Vielfaches erhöht im Vergleich zur Gesamtmenge.

2018 11b cargo hold

Arbeiter entfernen die letzten Tonnen per Schaufel, Radlader und "Bobcat"

 

Wenn auch Sie eine homogene und damit sinnvolle Beprobung samt chemischer Analyse benötigen, sprechen Sie uns einfach an. Gerne helfen wir Ihnen dort weiter - natürlich auch vor Ort.

 

Allgemein:

Unsere neue Kategorie "Bild des Monats" soll Ihnen jeden Monat einen kleinen Einblick in des Analyse-Alltag geben. Es zeigt jeweils ein besonders interessantes, auffälliges oder einfach nur (unserer Meinung nach) besonders schönes Bild aus einer unserer Analysen. Hier werden immer unterschiedliche Motive zu sehen sein, ob von Mikroskop-Untersuchungen, REM-Aufnahmen oder anderem. Lassen Sie sich überraschen - jeden Monat neu.